Aktuelles
Home
Über mich
Kontakt
Vita
Kursbeschreibung
Kurszeiten
Öffnungszeiten
Eröffnung
Sitemap
Herbstfest2020

Ich suche nicht- ich finde.

Suchen, das ist ausgehen von alten

Beständen und ein Finden- Wollen 

von bereits Bekannten im Neuen.

 

 Finden, das ist das völlig Neue!

Das Neue auch in der Bewegung.

Alle Wege sind offen, und was

gefunden wird, ist unbekannt.

Es ist ein heiliges Abenteuer!


Die Ungewissheit solcher Wagnisse

können eigentlich nur jene auf sich nehmen,

die sich im Ungeborgenen geborgen 

wissen- die in die Unwissenheit

geführt werden- die sich im Dunkeln

einem unsichtbaren Stern überlassen-

die sich vom Ziele ziehen lassen und

nicht menschlich beschränkt und eingeengt

das Ziel bestimmen. 


Dieses Offensein für jede neue Erkenntnis

im Innen und Aussen, das ist das Wesenhafte des

modernen Menschen, der in aller

Angst des Loslassens doch die

Gnade des Gehaltenseins im Offenwerden

neuer Möglichkeiten erfährt.



 (Picasso)

 

 

 

 

                                            

                                                  

 

 

 Über mich

 

 

Was ich über mich sagen kann und möchte, ich bin eine Lebens - Künstlerin. Was das bedeutet? 

Ich habe es geschafft, auch mit allen Tiefschlägen, mein Leben so zu gestalten, dass ich eine innere Zufriedenheit aufrecht erhalten kann. Ich nutze die Zeiten der Krisen als Chance meinem Leben neue Farben zu geben. Ich gebe mich allen Herausforderungen. So auch der Herausforderung, meinen Lebenstraum, eine Kunstwerkstatt zu leiten zu erfüllen.

Als ich anfing Kunsttherapie zu studieren wusste ich schon, Kunst ist mein Medium. Mein Medium um Menschen zu erreichen und Menschen sich erreichen zu lassen. Im kreativen Prozess jeglicher Art, bekommt jeder Mensch Zugang zu sich selbst und somit innere Ruhe. Es gibt so viele Möglichkeiten ( Ton, Speckstein, Holz, Filzwolle, Papier, Farben, Gips, Draht) kreativ zu sein. Ich könnte hunderte aufzählen. Da ich sehr experiementierfreudig bin, habe ich ein Menge an Erfahrungen mit Material. Ich habe das grosse Glück gehabt in der psychosomatischen Fachklinik Bad Fredeburg, als Kunsttherapeutin, mit verschiedenen Material zu arbeiten. Ich hatte eine tolle Kollegin, die mir ihre Erfahrungen als Kunsttherapeutin und Künstlerin übergeben hat. Wir arbeiteten mit Filzwolle, Ton, Speckstein, Holz, Gips, Farben. Ich erweitete mein Spektrum Kunst weiter, durch meine jahrelangen Fortbildungen bei Marion und Bernd Mauss. Bei Bernd Mauss lernte ich Bildhauerei und Menschenkunde. Bei Marion Mauss lernte ich Farbenlehre, Malen und Materialkunde. Bei Marion und Bernd Mauss konnte ich auch meine Persönliche Art der Kunst entwickeln. Mit all dem was mir zu Verfügung steht, möchte ich mein Lebenstraum verwirklichen und Kurse geben in meiner Kunstwerkstatt Lebens-t-raum.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

       

 

            

           

 

 

 

 

 

 

 

           

 

           

 

         

           

 

   

     

 

 

       

 

    

       

 

  

      

 

 

       

 

  

       

 

 

      

 

 

 

 

 

 

 

     

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

 


Kunstwerkstatt Lebens(t)raum | ulbo@kunstwerkstatt-lebenstraum.de